Aktuelles aus Gemeinde, Kreis und Region

Kreis und Kommunen „Hand in Hand“ beim Klimaschutz

SPD im Kreistag unterstützt Bündnis „Die Klima-Kommunen“ / Keine Doppelstrukturen

Gemeinsam mit ihrem Koalitionspartner CDU im Kreis Offenbach wird die SPD-Kreistagsfraktion ein klares Bekenntnis zu den Klimaschutz-Bemühungen der 13 kreisangehörigen Städte und Gemeinden abgeben. Wie der stellvertretende Vorsitzender der SPD-Fraktion Kai Gerfelder mitteilt, seien sich die Koalitionspartner darin einig, die Ziele des Klima-Bündnissen „Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen“ - dem inzwischen 12 kreisangehörige Kommen angehören der letzte Beitritt wird erwartet - uneingeschränkt zu teilen.

Lesen Sie mehr

„Flughafenbeschäftigte brauchen sichere Perspektive!“

Gespräch zu Folgen der Corona-Krise für Beschäftigte und Investitionstätigkeit

„Am Frankfurter Flughafen arbeiteten vor der Corona-Krise mehr als 80.000 Menschen. Es folgte Beschäftigungsabbau und Kurzarbeit. Nun herrscht bei den verbliebenen Arbeitnehmern und deren Familien eine große Sorge und Verunsicherung, da der Luftverkehr von der Corona-Pandemie extrem hart betroffen und noch nicht absehbar ist, wann und in welchem Umfang es wieder aufwärts geht“, schildert der SPD-Gruppensprecher im Regionalverband FrankfurtRheinMain Michael Göllner. Deshalb hat sich Göllner gemeinsam mit dem Ersten Beigeordneten im Regionalverband Rouven Kötter und dem SPD-Geschäftsführer Kai Gerfelder im Rahmen eines Vor-Ort-Termins einen Überblick zur Situation bei der FRAPORT AG verschafft.

Lesen Sie mehr

Kooperation in Regionalversammlung ermöglicht Wohnraum und BKA

Zielabweichung zulässig / Maßgaben für Verkehr, Klima und Existenz der Landwirtschaft

Wiesbaden Die Kooperation aus SPD und CDU in der Regionalversammlung Südhessen (RVS) hat den Weg für die Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme der Landeshauptstadt am Wiesbadener Ostfeld freigemacht. In der Sitzung der RVS am 07.04.2021 folgte die Mehrheit der Abgeordneten der Beschlussempfehlung von Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid (Grüne) und versah die Genehmigung mit zusätzlichen strengen Auflagen für die Sicherung der Vorranggebiete für besondere Klimafunktion, die Existenz der betroffenen Landwirte und der verkehrlichen Erschließung.

Lesen Sie mehr

SPD-Politiker Kai Gerfelder einziger Vertreter Mainhausens im Kreistag

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Vertreter in RVS, KVG und ZWO

Nach der Konstituierung des Kreistages Offenbach steht fest: Die SPD schickt mit Kai Gerfelder bis auf weiteres den einzigen Vertreter Mainhausens in die Vertretungskörperschaft der 13 kreisangehörigen Städte und Gemeinden. Gerfelder gehört seit dem Jahr 2009 dem Kreistag an und hat dort seither im Ausschuss Umwelt, Energie Verkehr und Planung gearbeitet.

Lesen Sie mehr

Torsten Reuter folgt auf Kai Gerfelder als Vorsitzender der SPD-Fraktion Mainhausen

Felicitas Mohler-Kaczor und Kai Gerfelder Stellvertreter / Marco Schreiner Geschäftsführer

Die SPD-Fraktion Mainhausen hat sich konstituiert: Mit einem einstimmigen Ergebnis wurde Torsten Reuter zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 58jährige, bisher Erster Beigeordneter in Mainhausen, wechselt aus dem Gemeindevorstand in das Parlament und steht ab sofort der neuen 13-köpfigen Fraktion in der Gemeindevertretung vor. Reuter erwarb sich insbesondere in seiner 16-monatigen ehrenamtlichen Vertretung von Bürgermeisterin Disser an der Spitze der Verwaltung Respekt und Anerkennung.

Lesen Sie mehr

Kai Gerfelder freut sich über Ansiedlung von NTS: Achtzig neue Arbeitsplätze!

Verkehr über „Hillerkreuzung“ und Abbiegespur im Ostring / künftig auch Ausbildung

Mainhausen Die SPD-Mainhausen begrüßt die Neuansiedlung von achtzig Arbeitsplätzen in Mainhausen durch den Umzug der Firma National Transport Service GmbH (NTS) am Ostring auf dem ehemaligen Gärtnereigelände. Inzwischen ist auch der Städtebauliche Vertrag interzeichnet, der zentrale Punkte für die Entwicklung des Areals regelt.

Lesen Sie mehr

SPD-Mainhausen zum dritten Mal am Projekt "Insektenhelfer" beteiligt

2.000 Quadratmeter Blühfläche mit dem „Zöllerhof“ Seligenstadt

Wie der SPD-Fraktionsvorsitzende Kai Gerfelder mitteilt, haben sich Ortsverein und Fraktion zum dritten Male entschieden, das Projekt „Insektenhelfer“ des „Zöllerhofes“ in Seligenstadt zu unterstützen. „In Kooperation mit dem Landwirt wird Insekten - wie etwa Bienen oder Schmetterlingen - dafür künftig ein abwechslungsreiches Nahrungsangebot auf den Blühflächen geboten. In diesem Jahr wird die SPD-Mainhausen 1.000 Quadratmeter Blühfläche bezuschussen, welche vom Landwirt Zöller auf 2.000 Quadratmeter aufgestockt wird“, so Kai Gerfelder

Lesen Sie mehr

Wichtiger Schritt zu gerechteren Straßenausbaubeiträgen

Auftrag zur Erhebung der Grunddaten vergeben / Zuschuss von 100.000 Euro

Mainhausen Seit genau zwei Jahren arbeitet die SPD-Mainhausen an der Einführung gerechter Straßenausbaubeiträge. Unmittelbar nach entsprechender Gesetzesänderung auf Landesebene waren die Sozialdemokraten tätig geworden, die ursprüngliche Satzungsregelung, die grundlegend auf das Jahr 2002 zurückgeht, vollständig neu zu ordnen. Nun ist ein weiterer Schritt zur Umsetzung des ehrgeizigen Projektes gegangen worden, um die Anlieger von sanierungsbedürftigen Straßen künftig weitreichend zu entlasten.

Lesen Sie mehr

SPD-Fraktionsvorsitzender Kai Gerfelder zum Haushalt 2021: „Gemeinsam machen“ – dann bleibt „Mainhausen weiter erfolgreich“

Liebe Mainhäuserinnen und Mainhäuser,
liebe Nachbarn,

am vergangenen Dienstag, 02.03.2021, hat die Gemeindevertretung den Haushaltsplan für das Jahr 2021 verabschiedet. Er bildet die Grundlage für die Politik in den kommenden zehn Monaten und teilweise darüber hinaus: Wir möchten gerne die Gelegenheit nutzen, Sie über die zentralen Inhalte zu informieren und damit unsere Politik auch während der Corona-Pandemie transparent und nachvollziehbar zu erläutern.

Lesen Sie mehr

Kreistagswahl am 14.3.21: Kai Gerfelder auf Listenplatz 5

"Den Kreis als Teil der gesamten Region denken!"

„Der Kreis Offenbach ist bedeutender Teil der Metropolregion FrankfurtRheinMain. Wohnen, Arbeiten und Freizeitgestaltung machen deshalb in der Lebenswirklichkeit nicht an Kreisgrenzen halt."

Lesen Sie mehr