Aktuelles aus Gemeinde, Kreis und Region

Dank an Torsten Reuter

Erster Beigeordneter neun Monate an der Spitze der Verwaltung

Im Rahmen der Sitzung der Gemeindevertretung am 19.05.2020 hat der Stellvertretende Vorsitzende der Gemeindevertretung Kai Gerfelder im Namen aller Parlamentarier das herausragende Engagement von Torsten Reuter an der Verwaltungsspitze gewürdigt. 

Lesen Sie mehr

Trotz Corona-Krise: Politik bleibt handlungsfähig!

Nächste Sitzung des "Notparlaments" am 19. Mai 2020

Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Krise bleibt die Mainhäuser Gemeindepolitik weiter handlungsfähig. So konnten bereits im März in einer Sondersitzung der Gemeindevertretung weitreichende Entscheidungen für den Gewerbestandort Mainhausen und die Freizeiteinrichtungen getroffen werden.

Zur Sitzung des „Notparlaments“ unter Leitung des Stellvertretenden Vorsitzenden der Gemeindevertretung Kai Gerfelder (SPD) entsandten alle Fraktionen verabredungsgemäß nur die Hälfte ihrer Mitglieder. Zudem wurde penibel auf Abstandsregelungen und entsprechende Hygienevorschriften geachtet. „MeinDankeschön gilt den Verantwortlichen in den anderen Fraktionen, die sich an alle interfraktionellen Absprachen gehalten haben. Es ist wichtig, dass der Politikbetrieb bei wichtigen Entscheidungen weiter aufrecht erhalten wird“, so Kai Gerfelder

Lesen Sie mehr

Kleine ökologische Blühoasen entlang der Straßen

"Weiterer Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz sowie zur Arterhaltung"

Das Thema Insektensterben ist in den Medien mittlerweile sehr präsent. Neben Insektiziden hat auch die monotone Agrarwirtschaft und die Art und Weise wie wir unsere Gärten (vor allem Vorgärten) bepflanzen einen hohen Anteil daran.
Daher hat die SPD-Fraktion einen Antrag zur Bepflanzung der Baumscheiben entlang der Straßen eingebracht und 10.000 Euro für Staudenpflanzen in den Haushalt aufgenommen.

Lesen Sie mehr

SPD Mainhausen beteiligt sich erneut am Projekt "Insektenhelfer"

600 Quadratmeter Böühfächen in Kooperation mit Bauer Zöller

Auch im Jahr 2020 beteiligt sich die SPD Mainhausen wieder am Projekt „Insektenhelfer“ des Bauernhofes Zöller in Seligenstadt.
Wie der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank Simon mitteilt habe man sich erneut entschieden, das Projekt mit einem ordentlichen gesammelten Beitrag aus den eigenen Reihen zu unterstützen. Insbesondere in Corona-Zeiten, ist es uns ein wichtiges Anliegen, auch weiterhin die guten und bestehenden Projekte zu unterstützen und somit eine Verlässlichkeit zu schaffen. In Kooperation mit dem Landwirt wird Insekten - wie etwa Bienen oder Schmetterlingen - dafür künftig ein abwechslungsreiches Nahrungsangebot auf den Blühflächen geboten. In diesem Jahr konnte die SPD Mainhausen 600 Quadratmeter Blühfläche bezuschussen.

Lesen Sie mehr

Wichtige Entscheidungen zur Gewerbeansiedlung getroffen

Bebauungsplan für NTS im Ostring / Grundstück am Friedhof für Unternehmensansiedlung

Mit den Stimmen der SPD-Fraktion hat die Gemeindevertretung zwei wichtige Entscheidungen für die Ansiedlung zweier Gewerbebetriebe und damit die Schaffung neuer Arbeitsplätze und die Verstetigung der Gewerbesteuereinnahmen getroffen.

Trotz der durch die Corona-Krise aktuell sehr schwierigen Situation konnte die Gemeindevertretung in einer „Notsitzung“ unter Vorsitz von Kai Gerfelder diese, für das Gewerbe sehr wichtigen Entscheidungen treffen, wobei hier das sachliche Handeln aller Fraktionen ausdrücklich gelobt werden muss.

Lesen Sie mehr

Mainhausen im Dialog: SPD-Fraktion bei HS-Dienstleistungen und Thor

Frank Simon: „Interessante Einblicke in Arbeit und hilfreiche Infos für die Politik“

Noch vor Beginn der Corona-Krise hat die SPD-Fraktion im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe Mainhausen im Dialog die beiden Schwesternunternehmen HS-Dienstleistungen und Thor am Unternehmenssitz in der Mainhäuser Industriestraße besucht. Empfangen wurden die Sozialdemokraten von Firmengründer und Geschäftsführer Sirri Haydar. Auch der Vorsitzende des Mainhäuser Gewerbevereins Peter Dievernich war mit von der Partie. Die SPD-Kreistagsfraktion war durch Kai Gerfelder vertreten.

Lesen Sie mehr

Erklärung der Verbandskammer des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain vom 04. März 2020 zum Terroranschlag in Hanau am 19. Februar 2020

Die Verbandskammer des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain mit allen Vertretern aus den 75 Mitgliedskommunen erklärt sich solidarisch mit der Stadt Hanau, die am 19. Februar 2020 von einer entsetzlichen, rassistisch motivierten Gewalttat heimgesucht wurde.

Den Opfern, den Angehörigen und Freunden gelten die tiefe Trauer und die aufrichtige Anteilnahme des gesamten Hauses. Wir wünschen den Verletzten baldige Genesung und den Hinterbliebenen Trost in diesen düsteren Stunden.

Lesen Sie mehr

Rede Rathaussturm Kinderprinzenpaar (ZFN + Kerbverein) & Kai Gerfelder (Stv. Vors. Gemeindevertretung) 22.02.2020

Kai:

Lieber ZFN-Präsident,
liebes Prinzenpaar,

Heud‘, das hab ich noch nie gesehe,
Die Narrenfahne hängt auf halber Höhe,
Wir setzen hier und heute ein Zeichen,
Wir werden dem Rassismus nicht weichen
Jedes Helau ist eines gegen Hass!
Heute und am Dienstag bei uns uff‘ de Gass‘
Nehmt Euch bei den Händen, wir schließen die Reihen
Wir lassen uns von Terror und Gewalt nicht entzweihen!
Wir Narren leben Vielfalt, Toleranz ohne Scherze,
Sendeturmgroß sind Zellhäuser Narrenherze.

-Schweigeminute-

Lesen Sie mehr

SPD will Sichtschutz am Friedhof Mainflingen

Frank Simon: „Optische Trennung zwischen Grabfeld und angrenzendem Gewerbebetrieb“

Die Mainhäuser SPD-Fraktion macht sich für einen grünen Sichtschutz am Friedhof in Mainflingen stark. Mit einer entsprechenden Bepflanzung einen ungenutzten „blinden Weges“ zwischen einem in der Dieselstraße ansässigen Steinmetzbetrieb und der Friedhofmauer könne so einfach eine optische Trennung zwischen der gewerblichen Lagerfläche und den Grabfeldern erfolgen.

Lesen Sie mehr

Empfang der Tollitäten im Kreishaus

Zellhäuser Prinzenpaar und Mainflinger Dreigestirn repräsentieren Mainhäuser Fastnacht

Dietzenbach Beim Empfang der Prinzenpaare durch den Kreises Offenbach repräsentierten das Zellhäuser Prinzenpaar Prinzessin Anna-Lena I. und Prinz Erik I. sowie das Mainflinger Dreigestirn Prinzessin Reinhilde, Seejungfrau Carmen und Schimmel Petra die Mainhäuser Fastnacht. In Begleitung vom Kinderprinzenpaar Prinz Jakob I. und Prinzessin Charlotte I. nahmen die Mainhäuser Tollitäten den Orden des Kreises Offenbach aus den Händen von Landrat Quilling entgegen.

Lesen Sie mehr